Presse & Medien

 OV 2015.01.13

Quelle: OV vom 13.01.2015

Kommentar IGUVW:

Vor dem Hintergrund, dass die Beweissicherungsergebnisse für die Beweissicherung 2013 bis heute nicht offengelegt wurden und bislang kein Betroffener eine Entschädigung erhalten hat, fragen wir uns: Wie ernst ist es dem LK- Vechta mit der Beweissicherung?

Da das Beweissicherungsverfahren 2013 nichts mit der jetzigen Bewilligung zu tun hat (diese war noch eine Auflage der Zulassung des vorzeitigen Beginns von 2011), ist es die Aufgabe des LK die Umsetzung der damaligen Auflagen zur Beweissicherung einzufordern.

Aus anderen Wassergewinnungsgebieten ist uns  bekannt, dass Entschädigungen möglichst noch in den Jahr, in dem die Schädigung erfolgte, augelichen werden. Der LK- Vechta hat bereits mehr als ein Jahr verstreichen lassen.

Vor dem Hintergrund, dass 2013 erstmalig masssive Ertragsschäden festgestellt wurden, fragen wir uns, warum diese Tatsachen bis heute nicht zu einer Entschädigung und Offenlegung aller Daten geführt haben.

Der LK- Vechta wäre aus unserer Sicht gut beraten, nun endlich zu handeln und die Ergebnisse der Beweissicherung 2013 offenzulegen!

 OV 2015.01.10 1

OV 2015.01.10 2

 Quelle: OV vom 10.01.2015

Kommentar IGUVW:

im Zeitungsartikel:  zitiert man Franz Greve mit dem Satz: „Wieso gibt es überhaupt einen Bewilligungsbescheid, wenn nicht einmal diese Grenzen eingehalten werden müssen?“. Leider hat man die  Äußerungen nicht vollständig wieder gegeben, so dass der Inhalt verfälscht erscheint. Der Nachsatz, dass auch 2013 die bewilligte Fördermenge überschritten wurde, war ein wesentlicher Bestandteil seiner Äußerungen. Die bewilligte Fördermenge wurde 2013 um ca. 85.000 m3 überschritten, ohne nennenswerte Konsequenzen für den OOWV! Solange Förderüberschreitungen für den OOWV ein lukratives Geschäft ohne Konsequenzen bleibt, wird sich daran auch wohl nichts ändern.

 

OV 2015.01.12

 Quelle: OV vom 12.01.2015

OV 2014 08 27

Quelle: OV vom 27.08.2014


Kommentar IGUVW:

·        Die Wasserstände in Fladderlohausen sind in diesem Jahr tatsächlich höher als in den Vorjahren. Der Heidesee allerdings spricht eine andere Sprache, dort sind die Wasserstände weiter gesunken, s. Fotos.

Eine Sandbank entsteht:

Aufnahmedatum 25.09.2014

2014.09.25 MG 1854

 

Aufnahmedatum 05.10.2014

2014.10.05 IMG 2937

 

·        Ein Zusammenhang zwischen der Fördermenge und den Engpässen in Lohne bestand 2013 nicht: der OOWV hat beim Erörterungstermin im letzten Oktober vor vielen Zuhörern dargelegt, dass der genannte Engpass ein reines Netzproblem war, das heißt die Leitungen des OOWVs war nicht in der Lage, das notwendige Wasser zu transportieren.

 

 

OV 2014.06.13

Quelle: OV vom 23.06.2014

OV 2014.06.23 LK- Vechta amtliche Bekanntmachung

Quelle: OV vom 23.06.2014

Unterkategorien

   
© www.IGUVW.de