Archiv

Neues zum Thema "Petition an den NDS. Landtag" durch die UWG Holdorf

Für alle die sich gewundert haben, dass wir die OV - Artikel nicht tagesaktuell eingestellt haben: Ein Gespräch mit Herrn Grote von der OV hat ergeben, dass die OV eine Veröffentlichung frühestens nach drei Tagen wünscht.

  • Wie wir erst jetzt gesehen haben, hat der NABU- Kreisverband dem Thema "Wasserrechtsantrag des OOWV zur Wasserförderung in Holdorf" auf seiner Internetseite einen ausführlichen Artikel incl. Fotos gewidmet. Außerdem können Sie hier auch die komplette Stellungnahme des NABU einsehen. Daraus ist zu ersehen, dass der NABU auch die Stellungnahme unseres Geologen Herrn Dr. Steinmetz teilt und diese in seine Stellngnahme einbindet. Zur Internetseite des NABU bitte hier klicken.  

  • Wie auch in der OV zu lesen war, hat der Landkreis bekannt gegeben, dass die Bearbeitung der Einwände noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Zum OV- Artikel bitte hier klicken.

Den Artikel der NWZ finden Sie hier.

Zum Thema OOWV und Biogas lesen Sie auch folgenden Artikel aus der NWZ. Zum NWZ- Artikel bitte hier klicken.

  • Durch unser Interview in der NWZ vom Juni 2011 ist man auch in Varel auf unsere Aktivitäten aufmerksam geworden und bezieht sich auf unsere Erfahrungen. Bei Interesse bitte hier klicken.

  • Da es auch im Landkreis Vechta weitere Konflikte um das Grundwasser gibt, haben wir eine eigene Rubrik dafür eingestellt. Interessant sind auch die gegensätzlichen Probleme in Delmenhorst. Die Rubrik finden Sie in der linken Menue- Leiste.

Eine täglich konstante Besucherzahl zeigt uns, dass das Interesse an dem Thema weiterhin hoch ist, obwohl wir jetzt noch einige Zeit abwarten müssen, bis es einen Fortgang im Wasserrechtsverfahren geben wird. Möglicherweise wird es bis zum  Erörterungstermin noch bis Ende des Jahres dauern.

Für alle, die interessiert sind sich auch in der Zwischenzeit mit dem Thema zu beschäftigen, haben wir noch einiges bereitgestellt:

Wir werden Sie auch zukünftig auf dem Laufenden halten, freuen uns aber auch über jede Anregung!

"Sowohl im Namen der Gemeinde Holdorf als auch für die IGUVW (Interessengemeinschaft für umweltverträgliche Wasserförderung) ruft der Bürgermeister Dr. Krug alle Holdorferinnen und Holdorfer dazu auf, an der öffentlichen Diskussion des SPD-Unterbezirkes am 07.07.20011 um 19.00 Uhr im Gasthaus Römann, Marktstraße 28, in Lohne teilzunehmen. Das Thema "Unser Wasser: Gefährdetes Gut?!" trifft ganz besonders auf die derzeitige Situation von Holdorf zu. Nach der beeindruckenden Übergabe der Einwendungen an den Landkreis am 31.05.2011 bietet eine zahlreiche Teilnahme an dieser Diskussion die nächste gute Gelgenheit zu zeigen, dass die Gemeinde Holdorf eine weitere Erhöhung der Wasserentnahmemenge im Holdorfer Wasserwerk entschieden ablehnt."

Zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften:
Treffpunkt Dorfplatz Lorse und Rathausplatz Holdorf
Abfahrt: 18:30 Uhr!

Diskussionsveranstaltung der SPD mit Frank Eger (Verbandvorsteher des OOWV)

Hier geht es zum Presseartikel

Hier geht es zum Fotoarchiv


OOWV muss Problem lösen (Quelle Rundschau vom 29.06.2011)

Grundwasser: Nicht nur Holdorf belasten (Quelle: Oldenburgische Volkszeitung 28.06.2011)

Eine Information vorab:

Wir finden es interessant, dass der OOWV eine kontroverse Diskussionssendung beim Nordwestradio mit Hinweis auf "das laufende Verfahren" ablehnt, aber wenige Tage später zur selben Thematik der OV das Interview gibt.

Dieses Interview haben wir für Sie kommentiert und bereitgestellt. (Bitte klicken Sie hier)

Sehr bedauerlich finden wir, dass die OV nicht im Vorfeld ausführlich über die Radiosendung berichten wollte und auch niemand anwesend war, um im Nachhinein davon zu berichten. So hatten nur wenige Holdorfer die Chance, es live zu hören oder gar mitzuerleben.

Einladung zur Live- Sendung

des Nordwestradios

zum Thema „Wasserförderung in Holdorf“

ORT: Rathaus Holdorf

ZEIT: Mittwoch, 15.06.2011

15 -16 Uhr

Am 15. Juni wird das Nordwestradio in seiner Sendung „Nordwestradio unterwegs“ live über das Thema „Wasserförderung in Holdorf“ diskutieren.

Dazu sind Zuhörer herzlich willkommen!

Weitere Informatonen folgen in Kürze und werden auch in der OV veröffentlicht.

Über reges Interesse würden wir uns sehr freuen!

Die „Interessengemeinschaft für eine umweltverträgliche Wasserförderung“

Zur Pressemitteilung von Radio Bremen geht es hier (bitte anklicken).

Den Livestream des Nordwestradios finden Sie hier (bitte anklicken).

Empfangswege und Frequenzen des Nordwestradio (bitte anklicken)

Übergabe von etwa 1200 Einwänden gegen den Wasserrechtsantrag des OOWV

Übergabe Einwände 
Vechta, Kreisamt, 31.05.2011, 16 Uhr

 

Den Artikel der OV finden Sie hier

Den Artikel der NWZ finden Sie hier

Weitere Bilder finden Sie hier

Hallo zusammen,

der Bus ist seitens der Gemeinde bestellt, der Termin für die Übergabe vor dem Kreishaus steht:

Dienstag, 31. Mai 2011, 16.00 Uhr, Kreishaus Vechta. Als Vertreter des Landrates wird Herr Otto Langeland, Leiter des Amtes für Wasserwirtschaft, Hoch- und Tiefbau beim Landkreis Vechta, die Anträge entgegennehmen.

Abfahrt um 15.15 Uhr ab Rathaus Holdorf

Zwingend notwendig ist die  telefonische Anmeldung bei der Gemeinde Holdorf, Tel. 985-25, bis zum 30. Mai 2011.
Das ist die letzte Chance, noch einmal einen starken Eindruck zu hinterlassen. Ich wünsche und hoffe, dass wir mit zwei vollbesetzten Bussen (100 Teilnehmer) nach Vechta fahren. Wenn wir uns alle noch einmal anstrengen, dürfte das angesichts von 300 Demonstranten auf dem Rathausplatz kein Problem sein.

(N.v.H.)

!! AKTUELL UND DRINGEND!!! AKTUELL UND DRINGEND!!! AKTUELL UND DRINGEND!!!

WIR WURDEN VON EINIGEN LANDWIRTEN ANGESPROCHEN, DIE SICH UNSICHER WAREN, WIE SIE DIE (MÖGLICHE) BETROFFENHEIT IHRER (PACHT)FLÄCHEN PASSEND ALS EINWAND DARSTELLEN KÖNNEN. AUS DIESEM GRUND HAT UNSER NEUER ANWALT HERR JÜRGEN REH IN ZUSAMMENAREIT MIT DEM DIPLOM-GEOLOGEN HERRN DR. STEINMETZ UND UNS EIN ENTSPRECHENDES SCHREIBEN VERFASST. WER INTERESSE DARAN HAT, WIRD GEBETEN, KONTAKT MIT UNS (siehe Mitgliederliste) AUFZUNEHMEN!

Einwände müssen bitte bis spätestens 3. Juni beim Landkreis eingegangen sein!!!!

Die Formulierungshilfen für Ihre Einwände gegen den Wasserechsantrag des OOWV finden Sie hier. (Bitte anklicken)

Unterkategorien

   
© www.IGUVW.de